Schwarz auf Weiß

Da steht der schwarze Mann am Meer

lächelt der Sonne entgegen

hat sich Tag für Tag Mühe gegeben

kam kleinen Schrittes seinen Träumen näher

 

im fernen Osten sitzt inmitten im Slum ein weißer Mann

seine Mutter ist bei Schießereien zwischen Banden gestorben

sein Essen liegt da am Boden völlig verdreckt bereits verdorben

sitzt weiter da starrt das Bild an der Wand an, darauf ein schwarzer Mann

 

er lächelt der Sonne weiter entgegen

während die Kinder fröhlich umhertollen

dicklichen Mops in jene weiße Wellen rollen

sich fragt:

wird er jemals größerem Glück begegnen?

 

Der schwarze Mann im Bilderrahmen sehr bekannt

hätte weißer Mann beinahe den Schrei von Claude Monet verkannt

der stille Schrei geht ihm durch Mark und Bein

in feuchten Händen hält er seinen größten Schein

 

sich in grausamen vergangenen Gedanken verliert

als vom Wind getragener Sand über den Strand marschiert

wie Soldaten jener Zeiten die ihn vertrieben

Worte hörte: dass schlechte Zeiten verfliegen

 

so lief er mit Monet im Mantel

entlang der Straße zu jenem Handel

als stiller Schrei den Händler schnell in Schreck versetzt

sich das Gesicht gleichend dem Bild verzieht wie verätzt

 

hört noch immer hungernde weinende Kinderstimmen

zwischen Fliehenden im trommelnden Regenklang verdeckt verstummen

im Hintergrund die spielenden Kinder Lieder summen

schwarzen Mann am Strand zu Tränen stimmen

 

des Händlers Gesicht inzwischen dem Monet entspricht

nicht glaubt wer ihm im Lokal da gegenüber steht

den hohen Verlust des Bildes versteht

der Händler dem Findus die Summe verspricht

 

seine Frau die Reaktion nicht sofort versteht

ihn mit der flachen Hand über die Wange streicht

ihr allein und glücklich von der Seite weicht

um die Nachricht zu fassen, das Leben entsteht

 

Mit dem Geld kann er nun Slum und Krieg entrinnen

Freiheit wie Falken vernehmen mit allen Sinnen

sitzt er da im Flugzeug zu den friedlichen Finnen

hört noch immer die hungernden Kinderstimmen

 

So wurde aus schwarzem Mann im weißen Anzug ein Mann

der frisch verheiratet ein Kind bekam!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s