Die Intrige 27

Es war einst am Samstag Morgen als er sehr früh aufstand. Seine Weather App am Fenster zeigte den Gefrierpunkt an. Dabei hätte er zugleich einfach hinaussehen können. Vom Bett aus zu Faul zum Aufstehen, drehte er sich noch einmal herum als der Fensterwecker ihn doch pünktlichst an sein Vorhaben erinnerte. Die Fensterscheibe wurde weiß und leuchtete hell mit den Ziffern fünf Uhr dreißig auf. Gestern noch hatte er beobachten können wie der Polizist abgeholt wurde. Es wurde Zeit, die East Street endlich für sich in Anspruch zu nehmen, das Chaos zu beseitigen und die East Street zu dem werden zu lassen, die sie einmal war. Ein ruhige pitoreske Straße außerhalb der Stadt. Zugleich er es genoss zwischen Frieden und Intrigen entscheiden zu können. Mason Whales dagegen wusste nicht, wie um ihn geschah. Sein geplatzter Pillendeal, wie der Verlust der Yachten sorgten dafür, dass er einen schlechten Stand innerhalb der Familie hatte. Das Feuer im Kamin ist nachts erloschen, die Glut in schwarze Asche übergegangen, während in ihm eine Idee entfachte, ihn endgültig von der Familie abstoßen zu können. Er zog sich seinen schwarzen Mantel über, legte die Lederhandschuhe an und eine schwarze Skimaske, die seine Augen frei hielten, Mund und Nase dagegen verdeckten. Er ging zu Fuß zum abgelegenen Fußballplatz, auf dem er nachts manche Runden drehte, um sich manchmal seinen Kopf wieder frei zu laufen. Er wusste dass sich Juan Chicos Sohn mit seiner Mannschaft, meist gegen 08:30 Uhr auf dem Platz traf. Mit genügend Abstand, zwischen den hochgewachsenen Birkenbäumen sah er auf den Platz indessen er sein Tablet herausholte, sein Programm startete und anfing die Smartphones zu orten. Er konnte jedes einzelne zurückverfolgen, sah, dass manche sie in den Taschen am Rand des Spielfeldes ließen und andere während des Trainings mit auf das Spielfeld nahmen. So auch Juan Chicos Sohn  Mateo, der es bitter bereuen würde. Schnell eingewählt, startete er wahllos eine Vielzahl von Apps, bis das Smartphone sich allmählich erwärmte, installierte einen Virus und ließ es zum Schluss entflammen. Mateo knickte beim Aufwärmtraining ein, schrie als er sich zusätzlich auf die schmerzende Stelle fasste und nicht verstand was passierte. Daraufhin blieb seine Mannschaft stehen rannten auf Mateo zu, bis auch die weiteren Smartphones nach und nach entflammten. Das Fußballfeld erinnerte an ein Schlachtfeld, humpelnder entflammter Fußballspieler. Der erste Schritt sei getan, wenn zugleich eine Menge unschuldiger darunter Verbrennungen ersten Grades erlitten. Der Joker verließ die Birken, als eine Taube die Baumkrone verließ und der gefallene Schnee herunterrieselte. Mateo sah verschwommen eine schwarze Gestalt am Rande des Fußballplatzes zügig weglaufen. Juan würde denken, dass Mason etwas damit zu tun haben würde. Die Intrige geschickt eingefädelt, macht sich der Joker an die Arbeit tiefer nach den bisher oberflächlichen, schon fast offensichtlichen Verbindungen der Whales Familie zu recherchieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s